miller

  • Laura, Wolfram, Bauhaus Universität, miller, Gewürzmühle, Mühle, Schaufel
  • Laura, Wolfram, Bauhaus Universität, miller, Gewürzmühle, Mühle, Schaufel
  • Laura, Wolfram, Bauhaus Universität, miller, Gewürzmühle, Mühle, Schaufel

About This Project

Die Gewürzschaufel ist als eines der wichtigsten Hilfsmittel des Gewürzhändlers ein starkes Sinnbild für die Geschichte des Gewürzshandels. Neben Gold, Edelsteinen und Seide gehören Gewürze zu den ältesten Handelsgütern der Welt und waren so wertvoll, dass einige davon mit Gold aufgewogen wurden.

Was hier im ersten Augenblick wie eine Gewürz- oder Getreideschaufel aussieht, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als eine Mühle.

Im vorderen Teil befindet sich das Mahlwerk. Der Griff ist über eine Achse mit diesem verbunden, so dass das Drehen am Griff das schneidende Rotieren des Mühlenkonus im festliegenden Mühlenring bewirkt. Das Mahlgut wiederum befindet sich in einer kleinen Kammer oberhalb des Mahlwerkes und fällt nach dem Mahlen seitlich an der Kammer wieder vorne heraus.

 

betreut von

Gastprof. Hannes Mayer,

Helge Oder

 

 

The spice shovel as one of the most important tools of the spice trader strongly symbolizes the history and tradition of spice trading. Alongside gold, jewels and silk, spices belong to the world’s oldest and most treasured goods and some of them were even balanced with gold. What appears to be a simple spice or grain shovel at first glance, turns out to be a spice mill at closer inspection. The mill work is located in the front part of the shovel. Via an axle, the handle is connected with the mill work. Turning the handle makes the mill start working. The mill material is filled into in a small compartment above the mill work. After the milling, it falls out at the front.

Bauhaus-Universität Weimar

Projekt "ex und hopp"/ 6.Semester

Date

2012

Category
Eine Gewürzmühle